Startseite

ZIB Zukunft im Beruf  Schön, dass Sie hier sind!

aktuell

29.10.2019  Workshop in Geldern
Neue Werte - Neues Arbeiten
Mit Vereinbarkeit Potenziale erkennen und nutzen

Arbeiten in der Großstadt war über viele Jahre gerade für junge, gut ausgebildete Arbeitskräfte erstrebenswert. Das ändert sich zunehmend. Es rücken andere Werte in den Vordergrund: Lebensqualität, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Sinnhaftigkeit der Tätigkeit.
mehr


Ausbildungsstelle? Noch nicht entschieden?
Mehr Frauen für das ZIM der Uni Duisburg-Essen

Das Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM) der Universität
Duisburg-Essen bietet Frauen eine spannende Ausbildungsstelle.
Seit 15 Jahren bietet das ZIM bereits Ausbildungsstellen- die Anzahl an weiblichen Bewerberinnen tendiert jedoch gegen null. Das ZIM hat ein großes Interesse daran, eine junge Frau in diesem zukunftsorientierten Bereich auszubilden.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31.10.2019

Das ZIM ist die zentrale Serviceeinrichtung für alle Mitglieder
der Universität Duisburg-Essen. Das Spektrum unserer Aufgaben
reicht von Netz- und Serverbereitstellung über den Betrieb von
E-Learning-Plattformen, qualifizierte Beratung zu allen E-Services
und wissenschaftlichem Rechnen, Medien- und DV-technischem Support,
Medienproduktion und der Vermittlung von Kompetenzen bis zur
Unterstützung von Veranstaltungen und Bibliotheks- und
Verwaltungsprozessen.

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen


Wie wollen wir in Zukunft arbeiten?


Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein lädt ein zur Diskussion.

14.11.2019  von 14.00-17.00 h Workshop
in der Moerser Musikschule
Moderatorin Anke Johannsen
mehr

Competentia NRW Kompetenzzentrum Frau & Beruf Niederrhein


Save the date! 25. November 2019 Für Frauen im Handwerk
Sie wollten immer schon mal einen Imagefilm für Ihr Unternehmen produzieren?
mehr Informationen hier

Bewerben – so geht´s!

Neuauflage der Bewerbungsbroschüre für Frauen
Die Neuauflage der Bewerbungsbroschüre für Frauen „Bewerben - so geht´s! beschreibt sehr konkret, wie das Marketing in eigener Sache funktioniert und wie Bewerberinnen Personalverantwortliche überzeugen können. “Ein Patentrezept zur erfolgreichen Bewerbung gibt es nicht“, so Monika Seibel Koordinatorin der Fachstelle Frau und Beruf, „aber es gibt Möglichkeiten, sich ins rechte Licht zu rücken.“ mehr


Neu: Infoblatt Hilfen und Angebote des Jobcenters Kreis Wesel für Schwangere Mehr


Nutzen Sie den Bildungsscheck!

Sie wollen sich beruflich weiterbilden? Das Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst Weiterbildungskosten aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mit bis zu 50 Prozent, maximal 500 €.

Den Bildungsscheck beantragen, können Beschäftigte für ihre berufliche Weiterentwicklung, aber auch kleinere und mittlere Betriebe, um ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiter zu qualifizieren.

Beschäftigte können einmal pro Jahr einen Bildungsscheck erhalten.

Kleinere und mittlere Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten können für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr erhalten.

Um eine Förderung zu erhalten, ist die Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle der notwendige erste Schritt.

Eine Bildungsberatungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie unter: https://www.weiterbildungsberatung.nrw/beratung/beratungsstellensuche


Wiedereinsteigen – mit Plan

Für Frauen von heute ist es eine Selbstverständlichkeit: Familie und Beruf.
Ein kompletter Berufsausstieg für eine Familiengründung oder die Pflege von Familienangehörigen wird daher meistens als vorübergehende Phase geplant. Für den Neustart müssen dann Familie und Beruf miteinander vereinbar sein.

Planen Sie Ihren beruflichen Wiedereinstieg. Die Informationen hierfür finden Sie hier: Wiedereinsteigen – mit Plan

Einsteigen

Frauen wollen berufstätig und wirtschaftlich selbstständig sein. Eine Ausbildung ist der erste Schritt dahin. Das ist auch möglich, wenn Sie Familie haben. Informationen dazu, wie Sie Ihren Berufseinstieg angehen können, finden Sie hier:
Einsteigen

Umsteigen

Zurück in den Beruf wollen aber auch diejenigen Frauen, die arbeitslos geworden sind, die aufgrund von Krankheit aus dem Erwerbsleben ausscheiden mussten oder die sich aufgrund von veränderten persönlichen Lebensumständen beruflich neu orientieren wollen oder müssen.

Informationen zu Beratungs- und Bildungsangeboten, (Teilzeit-) Ausbildung, Umschulung oder Gründungstipps bekommen Sie hier:
Umsteigen

Aufsteigen

Frauen sind heute gut ausgebildet, erwerbs- und karriereorientiert. Sie arbeiten in verantwortlichen Positionen und wollen finanziell auf eigenen Füßen stehen.

Steigen sie nach einer familienbedingten Pause wieder ein, haben sie in der Regel noch viele Jahre Berufstätigkeit vor sich und es lohnt sich, über kluge Karrierestrategien nachzudenken.

Informationen zu Aufstiegsweiterbildung, (familien- und berufsbegleitende) Studienangebote in der Region und Selbstständigkeit  gibt es hier:
Aufsteigen

 

Wer erfolgreich wiedereinsteigen will, braucht Informationen.

Das regionale Netzwerkportal für berufstätige Frauen und alle, die es (wieder)  werden wollen  ZIB Zukunft im Beruf  hat sie.

 

Das Netzwerk (W)iedereinstieg Niederrhein

Netzwerkpartner SOS-Kinderdorf Niederrhein IMBSE GmbH - Institut für Modelle beruflicher und sozialer Entwicklung

Competentia NRW Kompetenzzentrum Frau & Beruf Niederrhein                  Gleichstellungsstellen im Kreis Wesel Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Kleve Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Kleve mbH   Jobcenter Kreis Kleve Jobcenter Kreis Wesel Agentur für Arbeit Wesel
Jobcenter Duisburg Agentur für Arbeit Duisburg