Beratung

Die Beauftragten für Chancengleichheit (BCA) der Agentur für Arbeit Wesel bieten in den Kreisen Kleve und Wesel regelmäßig Orientierungsveranstaltungen für Berufsrückkehrerinnen an. Die BCA arbeitet eng mit den Gleichstellungsbeauftragten, Frauenberatungsstellen und Weiterbildungsträgern vor Ort zusammen.  Im Kreis Wesel können Sie sich als Berufsrückkehrerin auch von der Fachstelle Frau und Beruf beraten lassen.

Zusätzlich bieten einige Agenturen für Arbeit auch eine Wiedereinstiegsberatung an. Um zu erfahren, ob diese Beratung auch an Ihrem Standort angeboten wird, nehmen Sie Kontakt zu Ihrer BCA auf.  

Wenn Sie im Kreis Kleve, Kreis Wesel oder in Duisburg leben und Arbeitslosengeld II beziehen, werden Sie als Berufsrückkehrerin / Berufsrückkehrer von einer Fallmanagerin bzw. einem Fallmanager im Jobcenter (Kleve oder Wesel ,  betreut und beraten. Das gilt auch, wenn Sie in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Wenn Sie in  Duisburg) leben und Arbeitslosengeld II beziehen, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Arbeitsvermittlung über das Servicecenter des Jobcenters

oder wenden Sie sich an die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Tipp: Ein umfangreiches (kostenloses) Orientierungs- und Coachingangebot für Berufsrückkehrerinnen bietet das bundesweite Projekt   „Perspektive Wiedereinstieg”. Zugangsvoraussetzung sind eine abgeschlossene Ausbildung bzw. Studium.

Wichtig für Ihr Beratungsgespräch:

Je gründlicher Sie sich auf dieses Gespräch vorbereiten und sich im Klaren sind, was Sie wollen, umso ergiebiger wird dieser Termin für Sie.

Machen Sie sich eine Liste mit Fragen, die für Sie wichtig sind, und machen Sie sich Notizen, welche Vorstellungen Sie für Ihre Berufsrückkehr haben. Ihr persönliches Profil wird für die Beraterin oder den Berater deutlicher, wenn Sie schon wissen:

  • ob Sie nach einer Teilzeitstelle oder Vollstelle suchen
  • in welcher Branche Sie arbeiten möchten
  • was Ihnen Ihrer Meinung nach noch fehlt, um sich erfolgreich bewerben zu können (z. B. PC-Kurs, Englischkurs oder ein Nachweis für eine handwerkliche Weiterbildung)
  • ob Sie planen, eine (neue oder fehlende) Ausbildung zu machen
  • ob Sie Interesse an einem betrieblichen Praktikum haben
„Selbstvertrauen gewinnt man dadurch, dass man genau das tut, wovor man Angst hat, und auf diese Weise eine Reihe von erfolgreichen Erfahrungen sammelt.“
(Dale Carnegie, amerikanischer Unternehmensberater und Rhetoriktrainer)